Chronik

1888

Gründung der Feuerwehr Raigering am 12.August. Die Handspritze war bereits vorhanden. Eine Buttenspritze wurde bestellt. Die gemeinschaftliche Hauptspritze befand sich in Amberg.
Gründungsmitglieder:
Hamperl Johann, Koch Johann, Kölbl Simon, Auer Johann, Niklas Georg, Krügl Konrad, Scherm Xaver, Birner Georg, Kirner Wolfgang, Kirner Adam, Hiltl Konrad, Hamperl Nikolaus, Schwab Andreas, Birner Leonhard, Iber Barthl, Kölbl Georg, Dotzler Johann, Seidl Leonhard, Richthammer Jakob, Aures Georg, Pongratz Johann, Hutzler Andreas, Auer Franz, Amode Otto, Weigl Sebastian, Plank Ernst, Martin Max, Auer Alois, Pürzer Leonhard, Biehler Georg, Gleixner Ulrich, Stich Georg, Bauer Adam, Strehl Josef, Richthammer Josef, Seidl Georg, Hufnagel Johann, Wiesmann Johann, Köppl Georg, Hiltl Andreas, Ziegler Anton, Singer Martin

1890

Erste Feuerwehrhelme wurden aus der Vereinskasse angeschafft.

1892

Neukauf der „1. Löschmaschine“

1893

1. Fahnenweihe am 18. Juni mit dem Patenverein Feuerwehr Amberg

1894

Einführung einer Aufnahmegebühr von 50 Pfennige

1900

Anhebung des Mitgliedsbeitrages von 20 auf 25 Pfenninge. Es wurden die ersten Ehrenmitglieder ernannt. Kleinraigeringer Bürger durften nicht in die Feuerwehr aufgenommen werden, sondern mussten zur Amberger Wehr.

1904

Erste Prämierung für die Gründungsmitglieder im Sterkgarten.

1912

Übernahme der Patenschaft zur Fahnenweihe der Feuerwehr Aschach.

1914

25jähriges Gründungsfest am 14. Juni. Der Patenverein war wieder die Feuerwehr Amberg.

Festdamen zum Fest:Lieschen Rohrwild, Margarete Walz, Maria Weigl

Verleihung des Ehrenzeichens an Johann Koch

1914/1918

Es wurde jährlich nur eine Generalversammlung während des 1. Weltkrieges abgehalten

1919

Der 1. Vereinswirt (Georg Walz) zieht in sein neues Haus.

1921

Das Vereinsheim ist nun im Nebenzimmer der Brauereigaststätte Sterk

1922

Schriftführer Johann Weigl, der ununterbrochen seit Gründung der Feuerwehr das Amt innehatte, wurde zum Ehrenschriftführer ernannt.

1923

Wegen der Inflation wurden die Beiträge und Aufnahmegebühren in Naturalien einkassiert.

1924

Das Vereinsheim ist wieder im Wirtshaus Max Sterk

1925

Einführung eines Chronikbuches.

1929

40jähriges Gründungsjubiläum mit Weihe der neuen Fahne am 17. Juli
Patenverein ist wieder die Feuerwehr Amberg

Vier noch lebende Gründungsmitglieder erhielten außer dem Ehrenabzeichen von der Gemeinde Raigering 10,00 RM in bar

1930

Großbrand in der Raigeringer Dorfstraße. Drei Anwesen fielen dem Feuer zum Opfer. Dies waren Hiltl (jetzt Vogel), Gebertsbauer (Bauer) und Walzn (Donhauser).

1932

Mitgliederstand: 132 Mann

1935

Kommandant und Vorstand Georg Birner erhält am 10. Februar für 40jährigen aktiven Dienst die höchste Auszeichnung des Bayerischen Feuerwehrverbandes.
Ab 10. Februar wurde das Wort Vorstand durch den Begriff Wehrführer ersetzt. Dieser wurde vom Bürgermeister eingesetzt.

1938

Errichtung eines Schlauchmastes am „Feuerhaus“ in der Hofmark

1936 bis 1946

Das Vereinsleben wurde durch das dritte Reich erheblich eingeschränkt.

1949

Anbau des bestehenden Feuerwehrgerätehaus in der Hofmark. Wiedereinführung der Musikkasse. Kauf einer tragbaren Motorspritze.

1950

Am 11. Juni beging die Feuerwehr Raigering Ihr 60jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe.
Festdamen: Hermine Biehler, Babette Pirzer, Babette Wiesmann
Anbau an das Feuerwehrhaus.

1951

Garagenbrand bei Willi Riß
Georg Birner wird zum Ehrenkommandanten ernannt.

1956

Ankauf einer Handsirene zum Preis von 165,00 DM. Willibald Riß kaufte sich auf eigene Kosten eine Sirene auf sein Haus.
Einstellen der Sonntagswache mit Wachstock

1959

Neubau des Feuerwehrgerätehauses im Schwemmgassl (Forstamtsstraße).

 

1961

Ankauf einer Motorpumpe TS 8/8.

1962

Zum 2. Mal legte seit Bestehen der Feuerwehr eine Gruppe erfolgreich das Leistungsabzeichen in Bronze ab.
Feuerwehrkameraden: Georg Übler, Josef Sterk, Willi Birner, Theo Brunner, Hans Walz, Albert Kölbl, Franz Erras, Willibald Erras, Hans Gleixner

1963

Am 21. Juli feierte die FF Raigering ihr 75jähriges Jubiläum. Patenverein ist die Feuerwehr Freudenberg

1964

Die Generalversammlung beschließt die Aufnahme von Kleinraigeringer Bürger in die FF Raigering.
Ankauf eines Tragkraftspritzenfahrzeuges TSF auf Ford Transit FK 1250. Die bereits vorhandene TS 8/8 wurde in das TSF verlastet.

 

1970

Kommandant und Vorstand Georg Übler legt nach 17jähriger Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen sein Amt nieder.

1972

Im Rahmen der Gebietsreform wird die FF Raigering in das städtische Feuerlöschwesen eingegliedert.
Großbrand bei Johann Donhauser (Damern) am 06.12.

1974

Die Feuerwehr Raigering erreicht mit 241 Mitgliedern seit Bestehen ihren Höchststand

1978

Die Feuerwehr Raigering feiert ihr 90jähriges Bestehen – Patenverein FF Amberg

1983

Errichtung eines modernen Gerätehauses mit 6.498,5 Std. Eigenleistung.
Die FF Raigering übernimmt die Patenschaft in Aschach zu deren 100jährigen Gründungsfest

 

1984

Übernahme der Patenschaft bei der FF Lintach (100Jahre)
Erstmalige Einführung einer Jugendfeuerwehrgruppe bei der FF Raigering.

1985

Das TSF Ford Transit FK 1250 hat nach 21 Jahren wegen technischer Mängel ausgedient. Ersatz wird ein LF8 auf Borgward (steht jetzt im Feuerwehr Museum Waldkraiburg) von der FF Amberg.

1986

Erstellung einer Vereinssatzung und Eintrag ins Vereinsregister mit der Nummer 495. Jetzt heißt die Feuerwehr Raigering offiziell
Freiwillige Feuerwehr Raigering, Stadt Amberg e.V.
Am 10. Oktober bildet sich der Festausschuß zum 100jährigen Gründungsfest.

1987

Das LF8 Borgward (Moritz) wird durch ein LF 16 der Feuerwehr Amberg ersetzt. Somit besitzt die Feuerwehr erstmals ein Fahrzeug mit Atemschutzausrüstung. Entsprechende Geräteträger wurden im Vorfeld ausgebildet.
Patenbitten zum 100jährigen Gründungfest bei der FF Amberg.

1988

Vom 08. bis 12. Juli feiert die Freiwillige Feuerwehr Raigering, Stadt Amberg e.V. ihr 100jähriges Gründungsfest.
Zimmerbrand in der Hallstätter Straße

1989

Großbrand in Aschach – Landwirtschaftliches Anwesen Am Schmiedberg

1993

Großbrand des Maltesergebäudes in Amberg.
Hochwasser in Raigering drei Tage vor Weihnachten

1996

Anton Rubenbauer hört nach 26 Jahren im Amt als 1. Kommandant auf und macht bis zum Erreichen der Altersgrenze für 3 Jahre den 2. Kommandanten.
Großbrand in Hiltersdorf

1997

Erstmals legt einer Gruppe der Feuerwehr Raigering das neue Leistungsabzeichen THL in Bronze ab.

1998

Großbrand eines Möbellagers an der Schlachthausstraße.
Die FF Raigering wird mit den neuen Löschanzugüberjacken ausgestattet. Diese lösen die vorhandenen Löschanzüge „Bayern 2“ ab.

1999

Das neue Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 mit Mercedesfahrwerk 815 EcoPower ersetzt das 38 Jahre alte LF 16. Anbau und Einweihung des 2. Stellplatzes am Standort Raigering. Hier ist auch ein separater Umkleideraum mitentstanden.

2000

Zwei Löschgruppen legen erstmals das Leistungsabzeichen „Die Gruppe im Löscheinsatz“ nach den neuen Richtlinien ab.
Der MTW der FF Amberg wird in Raigering stationiert und somit verfügt die Feuerwehr Raigering erstmals 2 Fahrzeuge.

2001

Die Feuerwehr ist im Internet vertreten
                                                              www.feuerwehr-raigering.de


Einweihung des Bronzereliefs St. Florian am Gerätehaus mit anschließenden Schauvorführungen.

2002

Am 27. August bricht ein Unwetter in den Abendstunden über Raigering herein. Die Siedlung im Bereich des Brüllbaches wird extrem überflutet. Die FF Raigering ist die ganze Nacht und den ganzen darauffolgenden Tag beschäftigt, das Wasser in den Kellern zu beseitigen. Eine wertvolle Hilfe sind die Wehren aus Freudenberg und Lintach und das THW Amberg.
Im September wird die erste Damengruppe gegründet. Feuerwehrkameradinnen sind:
Manuela Birner, Sandra Erras, Cornelia Friedrich, Angelika Reichenauer, Kerstin Schreier, Doris Schuch
Ein zweiter Nasssauger wird aus Vereinsmitteln angeschafft.

2003

In diesem Jahr hatte die Wehr 28 Einsätze. Besonders zu erwähnen:
Zimmerbrand in der Hallstätter Straße, Treppenhausbrand in Lintacher Schloß, Brand in einer Druckerei im IG Nord, Zimmerbrand in Krumbach
Ausfall des MTW im Juni wegen Motorschaden.
In den Sommermonaten wurde das LF8/6 mit Veränderungen ausgestattet:
Einbau von Schlauchtragekörbe für 3 C-Schläuche, Anbringung einer gelben „Bauchbinde“ zur besseren Erkenntlichkeit, Anbau eines Lichtmastes

2004

Stationierung des ehemaligen ELW 2 der FF Amberg als MZF.
Der VW Bus T3 läuft unter 5/11/1.
Ausstattung der Geräteträger mit neuen Überhosen.
Vereinsbeschaffung von 2 Stück FuG 2m Band Handfunkgeräten
Im Oktober legt die Frauengruppe das Leistungsabzeichen „Löschangriff“ der Stufe 1 in einer gemischten Gruppe ab.
An Silvester brannte eine Saune in der Dr.-Filchner-Straße.

2005

Im Juni legen die Damen nach zwei Jahren Ausbildung die Truppmannprüfung mit Erfolg ab und werden in die aktive Mannschaft aufgenommen.
Aus vereinsmitteln werden Handtaschenlampen für die Fahrzeuge angeschafft.

2007

Der VW-Bus T3 wurde durch den VW-Bus T5 der FF Amberg ersetzt.

2008

Die Feuerwehr Raigering übernimmt die Patenschaft beim 125jährigen Gründungsfest der Feuerwehr Aschach.
Im Rahmen unseres 120jährigen Gründungsfest wird das MZF auf VW-T5 offiziell nach Raigering überstellt. Der vorhandene Lenzpumpenanhänger wurde durch einen in Eigenregie ausgebauten Feuerwehranhänger ersetzt und eingeweiht.

2009

Die FF Raigering übernimmt die Patenschaft beim 125jährigen Gründungsfest der FF Lintach.

2012

Die FF Aschach übernimmt die Patenschaft beim unseren 125jährigen Gründungsfest. Es verbindet die zwei Feuerwehren nun eine 100jährige Patenschaft beiderseits.

2013

Die Feuerwehr Raigering feiert vom 31.05. bis 03.06. ihr 125jähriges Gründungsfest mit Weihe einer neuen Vereinsfahne. Es wurde ein gelungenes Fest, auch wenn wir wegen des anhaltenden Dauerregens mehrmals ausrücken mussten.

2014

Einführung eines Vereinsinfoblattes

2015

Neufassung der Vereinssatzung wird verabschiedet.
Einführung des Digitalfunkes im Bereich der ILS Amberg.
Das LF8/6 erhält somit einen neuen Funkrufnamen 5/43/1

2016

Bereits zum fünften Mal fahren die aktive Mannschaft und sonstige Interessierte zum Wanderwochenende in die Berge. Diesmal war es der Herzogstand am Walchensee.
Im September veranstaltete die Jugendfeuerwehr Raigering ihren ersten Berufsfeuerwehrtag
Beschaffung eines Defibrillators (AED) aus Vereinsmittel und Spende des OB Cerny

2017

Die FF Raigering hält eine gut besuchte Infoveranstaltung zur Einführung der Rauchmelderpflicht in Bayern bei privaten Wohngebäuden ab.

2018

Anlässlich des 130jährigen Bestehens wird der Kameradschaftsabend mit den Wehren der Stadt Amberg und unseren Patenvereinen gefeiert.
Aus Eigenmittel wird eine Garage zur Aufnahme der Vereinsmaterialien erbaut.
Die Jugendgruppe richtet sich im Dachgeschoß einen eigenen Gruppenraum ein.